BLOG

dearenfritruestr

Wiederverwenden von Gesichtsmasken - ist das empfehlenswert?

Gesichtsmasken sind ein wichtiger Bestandteil, zum Schutz vor dem Corona-Virus. In vorhergehenden Berichten haben wir bereits über die unterschiedlichen Arten von Masken und deren Schutzwirkung berichtet.

Wird eine Maske jedoch lange getragen, kann sie durch den Atem feucht werden und bildet einen guten Nährboden für viele Arten von Keimen. Daher ist es wichtig, eine Maske nicht länger als 4 - 5 Stunden zu verwenden - egal ob es sich um eine medizinische Maske oder Alltagsmaske handelt. Auf Grund der Nachhaltigkeit und der Kosten stellt sich die Frage: Kann man Masken wiederverwenden oder nicht? Und wie sterilisiert man seine Masken sicher?

Offizielle Empfehlung des RKI

Das Robert-Koch Institut in Deutschland rät, einfache medizinische Masken und FFP-Masken nur im Notfall wiederzuverwenden, sie können durch Waschen oder Erhitzen ihre Schutzfunktion verlieren!

Maske im Backofen desinfizieren

Fast alle getragenen Masken kann man im Backofen 30 Minuten bei 70 Grad desinfizieren. Das gilt nicht für FFP-Masken, denn diese enthalten einen Kunststofffilter, der bei höheren Temperaturen schmilzt und sie werden dadurch unbrauchbar.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Maske nicht beschädigt wird, um ihren Schutz nicht zu verlieren.

Masken in der Mikrowelle 

Nur Masken ohne Drahtbügel und ohne Kunststofffasern dürfen in der Mikrowelle desinfiziert werden. Die Maske sollte man dazu zusammen mit einem Gefäß mit lauwarmem Wasser in die Mikrowelle legen. In dem Gefäß sollten ca. 50 -100 Milliliter Wasser sein. Zur erfolgreichen Desinfektion genügt es, die Maske zwei Minuten bei 750 Watt zu erhitzen. Der Wasserdampf reinigt die Maske gründlich, ohne die Filterwirkung zu zerstören, wie diese Studie zeigte.

Masken bügeln

Durch Bügeln kann man Stoffmasken sterilisieren, dazu sollte man die Maske lange und mit hohen Temperaturen bügeln, auch besonders gut in den Falten.

Masken waschen

Stoffmasken können sie in der Waschmaschine bei mindestens 60 Grad und mit normalem Vollwaschgang waschen, Sparprogramme reichen nicht aus!

Alternativ reicht es auch die Maske in einen Topf zu geben und kochendes Wasser darüber zu schütten. Nach 15 Minuten kann die Maske ausgespült und getrocknet werden.

 

Das Tragen einer Maske allein reicht nicht aus, sich vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen. Halten sie sich an die empfohlenen Hygienemaßnahmen (AHA-Regeln) und zu anderen Personen den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern.