BLOG

dearenfritruestr

Nico & Manuela erzählen über ihre CoviD-19-Infektion

Am 3. November hatte ich einen Termin im Herzzentrum Leipzig.

Es war ein Biopsie geplant. Aber es waren einige Sachen, die vorher noch untersucht werden mußten. Es zog sich noch ein paar Tage hin.

Was ich zu der Zeit nicht wusste, dass es meiner Frau zu Hause nicht so gut ging. Sie sagte mir abends am Telefon, dass sie so sehr Gliederschmerzen hatte. Also sagte ich ihr, sie soll doch zum Arzt gehen, was sie auch tat. Es wurde ein Test gemacht. Zwei Tage später bekam sie das Ergebnis - sie war positiv. Und sie rief sofort bei mir im Herzzentrum Leipzig an. Und sie wollte mich ja auch nur schützen, denn ich bin immer noch sehr schwach. Hatte einen schweren Verlauf nach der Transplantation.

Dann wurde ich sofort auf die ITS ins Parkkrankenhaus verlegt. Sie haben mich auch gleich getestet. Ich war auch positiv, hatte aber keine Symptome. Meine Frau hatte Fieber und die ersten Tage Gliederschmerzen sowie allgemeine Schwäche.

Später hatte sie auch keinen Geschmacks- und Geruchsinn mehr. Das ging so 2 Wochen. Bei mir selber war alles soweit in Ordnung. Außer der Müdigkeit und Schwäche.

Ich hoffe, das mein Spenderherz nichts abbekommen hat. Nach 6 Wochen habe ich meinen 1. negativen Bescheid bekommen. Eine Woche später den 2. negativen Bescheid. Demnach war ich reichlich 6 Wochen positiv und hatte glücklicherweise wenig Symtome.

 

Nico & Manuela Hauschild

 

Weitere Geschichten dazu finden Sie, wenn Sie in der Blog-Übersicht auf den Suchbegriff GESCHICHTEN klicken oder unter STORIES.

 

 

  • Erstellt am .