BLOG

dearenfritruestr

Erste Daten: Diskussion um Heinsberg-Studie zu SARS-CoV-2-Infektionen

Der Bonner Virologe Hendrik Streeck und sein Team haben über Ostern Kritik nach der Veröffentlichung der Zwischenergebnisse der Heinsberg-Studie zurückgewiesen.

Prof. Streeck verteidigte die frühe Veröffentlichung von Daten der Studie "weil wir uns verpflichtet fühlten, einen nach wissenschaftlichen Kriterien erhobenen validen Zwischenstand vor Publikation mitzuteilen.“

Entsprechend der Veröffentlichung haben 15 Prozent der Bürger in der Gemeinde Gangelt nun eine Immunität gegen das Virus ausgebildet. Die Sterblichkeitswahrschienlichkeit (bezpgen auf die Gesamtzahl der Corona-Infizierten) liegt demnach bei 0,37 %. Das ist wesentlich weniger als von der Johns-Hopkins-Universität errechnet wurde, die eine Rate von 1,98 % auswies.

Zum Artikel der Ärztezeitung ➜