BLOG

dearenfritruestr

Kinder sind genauso ansteckend wie Erwachsene

Wissenschaftler der Charité in Berlin haben untersucht, wie ansteckend Kinder bei der Übertragung der Coronavirus tatsächlich sind. Bisher sind nur wenige CoVid-19-Fälle bei Kindern bekannt.

Insgesamt wurden dazu in der Zeit von Januar bis April 2020 60 000 Personen auf CoVid-19 getestet, von denen 3712 positiv waren.

Von den positiv getesteten Personen waren 127 Kinder und Jugendliche, 37 im Kindergartenalter, 16 Grundschüler und 74 Jugendliche, die meisten davon ohne Krankheitssymptome.

Die Auswertung der Speichelproben zeigte, dass die Viruskonzentration bei allen Altersstufen in etwa gleich war. Sowohl Erwachsene als auch Kinder erreichten eine Schwelle von über 1 Million Viren pro Milliliter Speichel. Ab dieser Schwelle gilt man als infektiös.

Daraus schliesst man, dass Kinder genauso ansteckend sind wie Erwachsene.

Da Kinder und Jugendliche aber weniger Symptome zeigen, husten sie auch deutlich weniger und verbreiten das Virus auf diesem Weg nicht so stark, wie Patienten mit Krankheitssymptomen. Andererseits suchen Kinder deutlich mehr Körperkontakt und waschen sich die Hände nicht entsprechend gründlich. Zudem ist es für Kinder schwieriger, mit einem Mundschutz umzugehen.

Quelle: https://zoonosen.charite.de/fileadmin/user_upload/microsites/m_cc05/virologie-ccm/dateien_upload/Weitere_Dateien/analysis-of-SARS-CoV-2-viral-load-by-patient-age.pdf